Aktuelles

„Die Idee mit eurer Spende finden wir ganz toll!“

previous arrow
next arrow
Slider

 

Heinrich-Böll-Schule feiert Kundenspende von REWE

zur Silbenansicht

Am 14. November war es soweit. Nach sorgfältiger Vorbereitung konnten Heide Hahn und SusanneSchuhmacher vom REWE-Team in der Karl-Methe-Straße eine Kundenspende überreichen, die sich in den letzten Monaten über Pfandbons angesammelt hatte. Bons im Wert von 3000€ spendeten die REWE-Kunden der Heinrich-Böll-Schule.

Dort fand dann auch innerhalb des „Bunten Forum“ die Spendenübergabe statt. Der Eingangsstufenchor eröffnete die Veranstaltung mit einem Willkommenslied. Dann zeigte die Gruppe „Tanzalarm“ wie man den Körperteile-Blues richtig gut aufführt. Anschließend performten Schüler der fünften Klassen einen originellen REWE-Rap: „Etwas, dass euch REWE-Leuten zeigen soll: Die Idee mit eurer Spende finden wir ganz toll!“.
Was mit der „Kohle“ gemacht werden soll, wurde auch gerappt: Ein Teil der 3000€ ist für die Anschaffung einer neuen Nestschaukel auf dem Spielplatz geplant, weil die alte Nestschaukel vor anderthalb Jahren zerstört wurde. Der andere Teil der Kundenspende soll in den Aufbau einer schuleigenen Imkerei investiert werden, die von der Schülerfirma „Heinrichs Naturwerkstatt“ betreut wird. Die Schülerfirma "Heinrichs Naturwerkstatt" startete im Schuljahr 2017/2018 mit dem Imkerei-Projekt in Geismar. Dort begann sie ein altes Bienenhaus in Eigenleistung zu entrümpeln, instandzusetzen und zu renovieren. Ziel ist es, zuzüglich zu den Bienenprodukten, allen Schülern der Heinrich-Böll-Schule einen Zugang zu den Kreisläufen des Bienenjahres zu ermöglichen. Die Schülerin Carolin Fischer, Mitarbeiterin von „Heinrichs Naturwerkstatt“, präsentierte unterhaltsamden derzeitigen Stand der Schulimkerei. Sie berichtete mit einer Fotoshow vor allem von den umfangreichen Aufräum- und Reinigungsarbeiten der Schüler im Bienenhaus, welches Anfang nächsten Jahres rollstuhlgerecht gestaltet werden soll.
Bei der Spendenübergabe durch Heide Hahn undSusanne Schuhmacher an Monika Kleinert und Brigitte Otte vom Förderkreis Heinrich-Böll-Schule betonte Frau Hahn, dass für sie als Marktleiterin „Freundlichkeit“ in ihrem REWE-Markt groß geschrieben werde und die Schule diese Spende der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der REWE-Kunden in der Karl-Methe-Straße zu verdanken habe. Brigitte Otte bedankte sich im Namen der Schulgemeinschaft für die großzügige Spende, die genau der richtigen Schule zugute komme. In ihrer Dankesrede bezeichnete Schulleiterin Martina Kolbe-Schwettmann die Spendenbereitschaft von REWE „als Beleg für Fürsorglichkeit, Emphatie und Einblick in die Heinrich-Böll-Schule, die täglich die ganz besondere Aufgabe bewältigt, die speziellen Bedürfnisse aller Schüler zu erfüllen“. Bereits 2016 spendete nämlich dieser REWE-Markt im Rahmen einer Pflanzaktion 1000€ an die Heinrich-Böll-Schule. Seitdem bastelt das REWE-Floristik-Team mit „Heinrichs Naturwerkstatt“ Adventsgestecke für den alljährlichen Wintermarkt der Schule. Mit einer Überraschung beendete Frau Hahn das „Bunte Forum“ als sie verkündete, dass künftig die gespendeten Pfandbons der REWE-Kunden in der Karl-Methe-Straße für neue und bestehende Projekte der Heinrich-Böll-Schule gesammelt werden! Das honorierten alle Schülerinnen und Schüler mit einem kräftigen Applaus und dem Lied „Danke, wir sagen danke, das hast du gut gemacht! ...“
Berthold Graff

Unsere Website nutzt Cookies
Weitere Informationen Ok